fbpx

The wedding
what to wear
as a guest

The wedding<br><em>what to wear<br>as a guest</em>

Da kommt sie. Ein wunderschönes Kleid. Ein zarter Cremeton. Lang und mit einer kleinen Schleppe. Viel Glitzer und Tüll. Am Hals eine funkelnde Kette. Die Haare elegant und mühevoll nach oben gesteckt. Eine Erscheinung. Wie Sissi. Und… Oh. Das ist gar nicht die Braut. Nur ein Gast. Hm…

Letzten Freitag war ich auf einer wunderschönen Hochzeit von Freunden meines Freundes. Zwischen all den wirklich toll gekleideten Gästen und dem märchenhaften Ambiente kam mir die Idee zu diesem Post. Denn als Gast auf einer Hochzeit ist es ja so: man hat einiges zu beachten bei der Kleiderauswahl! Vor allem als Frau. Natürlich. Mehr Möglichkeiten, mehr Probleme. Instinktiv ziehen sich die meisten von uns zu einer Hochzeit sicher richtig an. Schick, aber nicht übertrieben. Nicht zu viel nackte haut. Nicht zu viel bling bling. So, dass man sich wohlfühlt. Und so, dass man im besten Falle abends auch noch tanzen kann. Aber man muss eben doch an ein paar Sachen denken. Den Instinkt noch einmal kurz zu überprüfen kann also vielleicht nicht schaden:

  •  Weiß ist ein absolutes No-Go und einzig und allein der Braut vorbehalten
  • Auch Farben wie Nude, Zitrone, Creme, Elfenbein, Eierschale und wie sie alle heißen besser nicht tragen.
  • Das kleine Schwarze fällt ebenfalls aus, Schwarz ist in unseren Kulturkreisen eine Trauerfarbe und kommt bei Hochzeiten daher nicht so gut.
  • Muss es doch unbedingt Schwarz sein, dann mit farblichen Accessoires aufpeppen (bunte Tücher, Tasche).
  • Vor allem bei kirchlichen Trauungen: Kleid nicht zu kurz wählen, keinen tiefen Ausschnitt tragen. Nackte Schultern sollte man mit einem Tuch bedecken.
  • Nicht zu viel Schmuck anlegen.
  • Das Kleid sollte nicht zu extravagant sein -> nichts sollte der Braut die Show stehlen.
  • Bei kurzen Kleidern am besten immer eine Strumpfhose oder Strümpfe tragen, nackte Beine wirken schnell unschick.

Wedding Dresscode

Hilfreich bei der Kleiderwahl ist es auch, den Dresscode in der Einladung zu beachten:

White tie / cravate blanche

  • Heißt, es wird eine Hochzeit der Extraklasse
  • Ein bodenlanges, sehr elegantes Kleid muss her
  • Er: schwarzer Frack

Black tie / cravate noir

  • Weist auf eine elegante Hochzeit hin
  • Ein langes Abendkleid ist erwünscht
  • Auch kürzere Kleider sind erlaubt, aber kein Ultramini
  • Er: Smoking

Cocktail

  • Bedeutet, es ist eher eine lockere Feier, trotzdem sollte man sich aber festlich und schick kleiden z.B. in einem edlen Cocktailkleid
  • Er: Anzug und Krawatte

Smart Casual

  • Hier tut es ein einfaches Cocktailkleid oder ein hübsches Sommerkleid
  • Er kommt im Anzug, darf aber die Krawatte weglassen

Wedding Dresscode

Wedding Dresscode

Wedding Dresscode

Kleid Four Flavour – Uhr Michael Kors – Tasche Deichmann – Schuhe K+K Schuhcenter

Auf unserer Einladung stand als Dresscode “sommerlich festlich”, was ich als Cocktail interpretieren würde. Ich habe mich deswegen für mein geliebtes Lacedress von Four Flavour entschieden. Es ist (gerade so) nicht zu kurz, blau und hat keinen tiefen Ausschnitt. Was man unbedingt nie tun sollte: Jeans und T-Shirt haben auf einer Hochzeit nichts verloren. Ansonsten einfach gute Laune mitbringen und gemeinsam den schönsten Tag feiern.

Follow:

2 Comments

    • 1. September 2014 / 22:03

      Thank you dear! It’s from Four Flavour, they have a lot of nice dresses.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.