fbpx

That thing : wenn ein Teil mal anders ist

That thing : wenn ein Teil mal anders ist

Ok, wer von euch Mädels kennt das folgende Szenario. Du hast etwas bestellt, in einem Onlineshop, weil du wolltest ja mal etwas Besonderes, etwas, was du in den örtlichen Läden vielleicht nicht gefunden hast. Etwas, was eben mal etwas ausgefallener sein soll. Nicht die übliche Uniform-Mode.

Du hast es also bestellt. Bist ganz aufgeregt. Freust dich drauf. Der Postmann klingelt, erzählt dir beim täglichen Plausch, dass er mittlerweile schon ohne den Adressaufkleber weiß, wo das Paket hin muss und du möchtest ganz kurz im Erdboden versinken. Tust es aber nicht, weil du hast ja heute noch was Schönes vor. Das Paket auspacken, du hast dich schließlich auf das neue Teil gefreut und jetzt willst du es anprobieren, alles aus deinem Kleiderschrank herauszerren, wild kombinieren und schauen, wie sich das neue Schätzchen mit deinen alten Schätzchen verträgt und was du so für Looks daraus zaubern kannst.

Und dann machst du das Paket auf. Schaust dir das Teil an. Hm… Ok…

Die Aufregung hat sich kurz gelegt. Der Moment der Spannung ist dahin. Langsamer Anstieg, kurzer Abfall. Da liegt es also das neue Teil und es ist… Joa. Es ist halt irgendwie anders. Also anders als du es dir vorgestellt hast. Cool irgendwie. Aber anders. Genau das was du ja wolltest. Mal ein anderer Schnitt. Eine andere Farbe. Kein Jeansblau. Kein schwarz. Grau. Camel. Das gibt es ja alles schon in deinem Schrank. Das hier ist anders. Wie erwartet.

Und dann bist du plötzlich ganz unsicher. Gefällt dir das? Ist das schick? Wollte ich das so? Hab ich mir das so vorgestellt? Und dann geht es los, das im Kopf schon durchgespielte Klamotten aus dem Schrank werfen – was geht, was nicht. Welche Schuhe dazu. Welche Oberteile. Was für Wetter. Jahreszeit. Gelegenheit.

That thing : wenn ein Teil mal anders ist

Und dann freundest du dich mit dem Teil an, findest es immer besser. Die alten Schätzchen sind sehr wohl mit dem neuen Schätzchen kompatibel und so ungewöhnlich ist dieses Teil jetzt auch nicht. Durchaus tragbar. Vielseitig kombinierbar.

That thing : wenn ein Teil mal anders istThat thing : wenn ein Teil mal anders ist

Und dann trägst du es das erste Mal. Und eigentlich weißt du schon, dass es manchen Leuten genauso gehen wird wie dir. Sie sehen dieses Teil und wissen nicht, was sie davon halten sollen. Ob sie es schön finden. Oder komisch. Oder schön komisch. Und dir ist das eigentlich egal. Und du weißt, dass du eigentlich nicht fragen solltest, tust es aber doch. Sag mal, mein lieber Lieblingsfotograf, wie findest du diese Hose eigentlich? 

Schulterzucken. Verlegenes Stammeln. Ungewöhnlich. Naja aber kreativ. Aber komische Farbe. Naja ist schon interessant. Aber die Farbe. Hm.

That thing : wenn ein Teil mal anders istPullover New Yorker – Kette H&M – Culotte AsosPetite – Stiefel Even&Odd – Tasche Michael Kors

Hm. Ja genau. Hm. Und jetzt? Da ist sie wieder da, die Verunsicherung. Hattet ihr euch doch gerade angefreundet, du und das neue Teil.

Was, wenn dein Partner deine Klamotten nicht mag? Kann das dann funktionieren? Zwischen ihm und dir? Also zwischen dem neuen Teil und dir natürlich? Fühlst du dich dann wohl in diesem Teil? Ziehst du es nur an, wenn er nicht dabei ist? Oder schickst du es sofort wieder zurück? Wie wichtig ist euch die Meinung eures Partners oder eurer besten Freundin?

Ich werde die Hose wohl behalten. Erfahrungsgemäß, muss man sich selber einfach nur wohlfühlen und überzeugt dann auch sein Gegenüber, vom Look oder einfach nicht, glänzt aber dann dafür mit Selbstsicherheit. Und erfahrungsgemäß ist es oft so, dass das Teil anders kombiniert, dann plötzlich doch gefällt und der Kritiker ganz überrascht ist, dass es dieses besagte Kleidungsstück ist, was doch beim ersten Eindruck so schlecht abschnitt.

Jetzt fehlt mir nur noch der Frühling und dann kann das neue Schätzchen auch öfter raus. Habt einen schönen Tag ihr Lieben und tragt, was euch gefällt.

– Julie –

Pics by  DLPhotography

Follow:

11 Comments

  1. 5. February 2016 / 14:13

    Hallo,
    also die Hose finde ich spitze und darfst du auf keinen Fall zurück schicken.
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Julie
      Author
      8. February 2016 / 12:08

      Danke liebe Tanja 🙂 Ich behalte sie auf jeden Fall 🙂

  2. 5. February 2016 / 15:49

    Ich finde die Culotte super! Ab und zu mal ein Teil in einer ganz anderen Farbe braucht es manchmal einfach. Du wirst sie bestimmt viel tragen. Liebe Grüße von Claudia

    • Julie
      Author
      8. February 2016 / 12:08

      Danke liebe Claudia, ich glaube auch, mal ein ordentlicher Farbtupfer im Schrank kann nicht schaden 🙂

    • Julie
      Author
      8. February 2016 / 12:08

      Thank you so much 🙂

    • Julie
      Author
      8. February 2016 / 12:09

      Danke liebe Daniela 🙂 Klar, probier Culottes unbedingt mal! Ich war anfangs auch skeptisch und dann ganz überrascht. Freu mich schon auf den Sommer und darauf wieder mehr Culottes zu tragen!

  3. 8. February 2016 / 15:59

    Klaro, die Hose muss bleiben! Mein Freund mag viele meiner Klamotten nicht und verzieht dann manchmal das Gesicht, wenn er mich in für ihn komischen und nicht-figurbetonten Outfits ablichten muss, aber damit kann ich gut leben 😉

  4. Chrissy
    7. March 2016 / 10:23

    Ich habe mich gerade spontan völlig in die Culotte verliebt! Danke, für die Anregung, mal wieder bei Asos vorbeizuschauen 😀 Wenn meinem Freund ein Kleidungsstück nicht auf den ersten Blick gefällt, dann spätestens wenn ich es angezogen und kombiniert habe. Und selbst wenn nicht – letztendlich muss es mir gefallen 🙂

    Liebste Grüße,
    Chrissy | http://www.arosegoldworld.wordpress.com

    • Julie
      Author
      7. March 2016 / 11:23

      Das freut mich aber 🙂 Gerne! Genauso kenne ich das auch, wenn man es dann irgendwie schicki kombiniert gefällt es doch! Und wenn nicht… Wie du sagst, es muss einem vor allem selbst gefallen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.