fbpx

Smooth legs part 2 : peel it off

Smooth legs part 2 : peel it off

Wenn wir doch einmal beim Thema Wellness sind, nochmal zu den Beinchen. Ok, wir laufen am Tag durchschnittlich nur 1.000 Schritte. Das ist eigentlich viel zu wenig. Trotzdem leisten unsere Beine viel für uns. Sie stecken stundenlang in Schuhen. Balancieren uns in viel zu hohen Absätzen. Wir schlagen sie übereinander. Knien damit auf dem Boden. Laufen irgendwo davor und sammeln blaue Flecken ein. Unsere Beinchen tun wirklich viel für uns. Erleiden viel. Sie haben ab und an wirklich mal ordentlich Pflege verdient. Neulich habe ich euch ja bereits von meinem Blitzdingens erzählt und wie es zu schönen, glatten Beinen verhilft. Glatte Haut wollen wir im Sommer alle haben. Und deswegen ist jetzt die Hochzeit für Peelings.

Peelen ist vor allem vor dem ersten Mal Sonnen zu empfehlen. Um eine gleichmäßige Bräune zu bekommen, ist es gut, erstmal die olle Winterhaut zu entfernen. Abgestorbene Hautschüppchen einfach mal abschrubben. Wer’s noch nicht getan hat, schnell ran, der Sommer ist da! Bisher habe ich das ganz gerne mit einem Peeling von Rituals gemacht. Wenn ich nichts zu Hause habe, mische ich mir auch mal eins selbst. Hierfür nehme ich Rohrzucker und ein bisschen Olivenöl.

Jetzt habe ich aber mal etwas ganz anderes ausprobiert. Ein Kaffeepeeling. Witziger Weise habe ich es vor ein paar Wochen aus Kanada von Buddha Scrub geschickt bekommen und somit jetzt meine Beine super auf den Aufenthalt in Kanada vorbereiten können. Auch wenn sie da nicht wirklich Sonne gesehen haben…

DSC_3875

Was ist drin? 100% natürlich!

Coffee Robusta Seed Powder, Coffee Arabica Seed Powder, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil,Sucrose, Fragrance,NymphaeaCoerulea Flower Extract, Passiflora Edulis (Passionfruit) Seed Oil, Hibiscus Sabdariffa Flower Extract, Glycerin, Aqua/ Water / Eau, Potassium Sorbate, Sorbic Acid

Der Kaffee im Produkt verspricht eine Anregung der Blutzirkulation und soll somit helfen Zellulitis zu reduzieren. Hell yeah, das wäre doch fantastisch oder? Außerdem sollen auch Dehnungsstreifen, Schuppenflechten, Akne und Krampfadern positiv beeinflusst werden. Klingt vielversprechend.

Anwendung

Ganz einfach wie jedes andere Peeling auch. Einfach ein bisschen davon auf die Hand geben und in die feuchte Haut einmassieren. Danach gründlich mit Wasser abspülen.

Ergebnis

Ein gut duftendes Bad und wirklich tolle glatte, zarte Haut. Zu den anderen Ankündigungen kann ich leider nichts sagen.

Smooth legs part 2 : peel it off

Natürlich kann man das Peeling am ganzen Körper anwenden. Ich verwende solche Produkte aber am liebsten an den Beinen, die haben es nach unzähligen Hosen- und Strumpfhosentagen auch wirklich einfach mal verdient.

Habt ihr schon Erfahrungen mit diesem Scrub? Oder den anderen, die gerade so durch die Blogosphäre schwirren? Welche sind eure Favoriten? Selfmade oder gekauft? Traditionell oder natürlich?

Im nächsten Post gibt es dann wieder ein Outfit und ein paar Bilder von der Kanadareise. Habt einen guten Start in die Woche ihr Lieben und genießt die Sonne!

In Kooperation mit Faywithlove.com und Buddhascrub.com

– Julie –

Pics by Julie

Follow:

4 Comments

    • Julie
      Author
      29. June 2015 / 17:34

      Das klingt auch echt gut! Ich benutze total gerne grüne Tonerde, vielleicht versuche ich dein Rezept irgendwann mal damit 🙂 Danke Kali!

    • Julie
      Author
      30. June 2015 / 13:34

      Danke Katta 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.