fbpx

Skintime : getestet – CD Körperpflege

Skintime : getestet - CD Körperpflege

Bereits im Januar habe ich euch ja vom Fashionbloggercafé berichtet, auf dem auch CD Körperpflege vertreten war. Ein paar Wochen später bekam ich ein nettes Paket zugeschickt, gefüllt mit einigen CD Produkten zum Testen.

An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD. Wer kennt diesen Werbeslogan nicht?! Wie ich euch bereits in diesem Beitrag KLICK erzählt habe, bin ich mit meiner Haut ziemlich vorsichtig. Vor allem im Gesicht. Ich probiere da nicht gerne Neues aus, nachdem meine Haut eine ganze Weile lang aussah wie gestreuselt. Keine Experimente mehr. Nichts, wo Parfum, Silikone oder andere Bösewichte der Inhaltsstoffewelt drin sind. Da CD damit wirbt, lieber weniger und dafür gute Inhaltsstoffe zu verwenden und jetzt auch eine Linie für empfindliche Haut anbietet, passte das natürlich eigentlich  super. Außerdem war noch ein Duschgel dabei, was so richtig lecker zitronig und sommerfrisch duftet.

Die Deos von CD sind wohl schon immer ohne Aluminiumsalze. Seit ein paar Monaten geht der Riesenhype um, Aluminiumsalze seien gefährlich. Von sowas lasse ich mich ja gern beeindrucken. Also bin ich auch ziemlich schnell umgestiegen auf Aluminiumfreie. Naja. Das Aluminium hatte natürlich seinen Sinn in Deos. Es verengt die Schweißkanäle und verstopft wohl durch eine gelartige Schicht die Poren für eine Weile. Man schwitzt weniger. Ehrlich gesagt bin ich bisher auch noch nicht ganz überzeugt von den gesünderen Alternativen. Der Duft verfliegt irgendwie schneller und man fühlt sich nicht ganz so lange wie frischgeduscht. Falls Aluminiumsalze aber wirklich gesundheitsschädlich sein sollten, nehme ich das gerne in Kauf. Es ist ja nicht so, dass man stinkend herum laufen muss. Der Unterschied ist wirklich eher gering. Aber er ist da.

Skintime : getestet - CD Körperpflege

Zu dem Peeling und dem Gesichtswasser für empfindliche Haut kann ich eher weniger aus persönlicher Erfahrung sagen. Ich war nämlich ein Hasenfuß. Nicht, dass ich CD nicht vertraue. Ich glaube auch der Inhaltsstoffangabe. Und eine günstigere Alternative zu meinen Pflegeprodukten von La Roche Posay und Avene wäre mir auch ganz lieb. Aber. Ja da war dieses Aber in meinem Kopf. Etwas paranoid vielleicht. Ich hatte vorher so viel ausprobiert. Ich trau mich einfach nicht etwas anderes zu verwenden. Also habe ich die beiden Produkte an eine Freundin mit ähnlich sensibler Haut und mehr Mut weitergegeben. Sie hat sich gefreut. Ich auch. Wäre ja Schade, wenn die Sachen einfach herumliegen würden. Ihrem Gesicht geht es super und sie ist von den Produkten überzeugt. Vielleicht traue ich mich also doch irgendwann auch mal ran. Der Duft ist sehr angenehm und die Produkte sind zart und sanft. Der einzige Störfaktor war das Brennen an den Augen, welches das Gesichtswasser verursacht hat.

Insgesamt sind die Produkte also auf jeden Fall zu empfehlen. Vor allem das sommerliche Duschgel ist wirklich super. Habt ihr schon etwas von den Produkten ausprobiert? Wie steht ihr zum Thema aluminiumfreie Deosprays?

Genießt die schönen Frühlingstage ihr Lieben!

– Julie –

Pics by Julie

In Kooperation mit CD Körperpflege

Follow:

2 Comments

  1. Mama
    18. April 2015 / 13:06

    Habe mir gerade mal selber Deo gemixt: Natron, Wasser und ein paar Tropfen ätherisches Öl…. mal sehen.

    • Julie
      Author
      19. April 2015 / 14:48

      Bin gespannt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.