Petite Fashion und
wie Kleidung größer mogeln kann

Petite Fashion und <br> wie Kleidung größer mogeln kann

Dieser Post ist heute mal ganz speziell für meine kleinen Schwestern. Und damit meine ich alle Mädels, die sich genauso freuen wie ich, dass Petite Fashion nach und nach ein Thema wird. Im heutigen Post soll es nämlich mal darum gehen, wie man sich als kleine Frau mit Hilfe von Kleidung optisch ein wenig größer mogelt.

Ich glaube ich war ungefähr 17, als meine Mama mir sagte, dass ich nun wohl nicht mehr wachsen würde. Mit ein bisschen Nachdenken hätte ich da selbst drauf kommen können, aber irgendwie traf mich diese Wahrheit doch ein wenig, schließlich wartete ich seit Jahren so groß wie meine Freundinnen zu werden. Daraus wurde nichts – es blieb bei 1,60m. So zumindest die offizielle Version laut Personalausweis und offizielle Dokumente lügen schließlich nicht. Zusammen mit einer ebenfalls kleinen Freundin fiel uns neulich auf, dass es inzwischen zwar Curvy Models gibt, die kleinen Frauen aber immer noch ausgespart werden. Dabei möchte ich mal behaupten, dass die wenigsten Frauen der Modelstandardgröße von 1,80m entsprechen. Von den anderen Maßen wollen wir heute mal gar nicht reden.

Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann


Noch vor wenigen Jahren, gab es nicht einmal Petite Fashion – erst seit kurzer Zeit bieten verschiedene Labels auch in Deutschland extra Linien für Kurzgeratene an. ASOS und Topshop sind da ganz vorn dabei und ich finde das vor allem für Hosen extrem wichtig. Nicht selten betrachte ich in verschiedensten Läden ungläubig die Hosen – manche sind so lang, dass ich sie mir bis unter die Achseln ziehen müsste. Auch wenn ich inzwischen die Nähmaschine immerhin so bedienen kann, dass es easy ist eine Jeans zu kürzen – der Schnitt geht doch leicht verloren, wenn der Kniepart eben nicht am Knie landet.

Abgesehen von Petite Fashion Linien gibt es aber auch einige Tipps, mit denen man sich als kleine Lady zumindest optisch ein wenig größer mogeln kann. Was für mich am besten funktioniert erfahrt ihr im folgenden Post. Wenn ihr selbst auch Petites seid und zusätzliche Tipps habt, teilt sie doch gern in den Kommentaren.


Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann


Wie dich Kleidung optisch größer zaubert – Petite Fashion Tipps

 

Overknees strecken

Schwarze Overknees strecken das Bein ungemein. Der Blick wird quasi von oben nach unten gelenkt, das Bein ist nicht “unterbrochen” und wirkt so viel länger. Verstärken kannst du diesen Effekt mit Absätzen. Das führt auch schon zum nächsten Punkt:

Trag Absatz

Schon der kleinste Absatz wirkt wunder. Kitten Heels mit einer Höhe von wenigen Zentimetern reichen schon um die Stellung deines Fußes zu verändern und das Bein so optisch zu strecken. Auch leichte Plateaus z.B. auch an Sneakern oder Loafern wirken so. Mein liebster Schuh: Pumps! Ein Absatz von 7-8 cm ist für mich ideal und nicht unbequem. Dadurch, dass der Schuh vorn offen ist, sieht das Bein unglaublich viel länger aus. Pumps gehören deswegen zu meinen Fashion Essentials.

Krempel die Hose und flanke

Pumps fallen im Winter natürlich aus, aber auch hier kann man sich, wie bereits erwähnt, mit Overknees easy größer mogeln. Wer nicht auf die kniehohen Stiefel steht, der kann auch zu Stiefeletten mit kleinem Absatz greifen. Ein Tipp der im Sommer mit Sneakern wie im Herbst mit Boots funktioniert: Zeig ein wenig Haut! Statt die Hose in die Stiefel zu stauchen ist es eine gute Idee sie leicht zu krempeln und zwischen Schuh und Hose ein wenig Haut blitzen zu lassen. Ein Hoch auf Flanking – dieser kleine Spalt streckt und verhindert, dass die gestauchte Hose auch das Bein optisch staucht.

Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann

 


Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann

Shirt leicht in den Bund schoppen

Der Bauchfrei-Trend, bei dem die Hosen nahezu unterhalb des Beckens hingen ist zum Glück vorbei. Für Petites sind Hosen mit normal hohem Bund oder sogar High Waist super. (High Waist sind Hosen bei Petites sowieso oft, allerdings unbeabsichtigt.) Shirts stecke ich am liebsten vorn locker in den Hosenbund, so wird der Oberkörper nicht zu lang gezogen, dafür die Beine gestreckt.

Universal Tipp: Layering

Um hier kein Ungleichgewicht zwischen langer Beinpartie und kurzem Oberkörper zu bekommen ist mein Lieblingstrick auch hier mal wieder das Layering. Ein bis zwei längere Lagen, die offen über dem Shirt getragen werden lassen den Look harmonisch und ausgeglichen wirken Layering funktioniert eben einfach immer!

Die richtige Länge

Die Länge spielt bei der Kleidung sehr wohl eine Rolle. Ob der Mantel genau am Knie abschließt oder aber in der Mitte des Oberschenkels endet macht optisch einen großen Unterschied. Mehr sichtbares Bein lässt dich länger aussehen. Für eine Schneiderin ist es übrigens kein Problem den Mantel ein wenig zu kürzen.

Mütze macht groß

Ein Trick der natürlich nichts für den Sommer, aber perfekt für die kalte Jahreszeit ist: trag Beanies! Wenn du dich klein fühlst mogelst du mit einer Mütze, die locker und leicht nach oben steht etliche Zentimeter dazu. Beanie und ein Schuh mit kleinem Absatz bringen dir so locker 10cm mehr!


Anzeige Affiliate


Kleine Tasche, große Wirkung

Verzichte auf zu große Taschen. Vor allem Cross Body Taschen wirken an kleinen Mädels oft besser als große, wuchtige Taschen. Kleinere Varianten wirken einfach harmonischer und ziehen nicht die komplette Aufmerksamkeit auf sich.

Midi statt Maxi

Maxiröcke sind toll und ich gebe auch nicht auf immer wieder Maxikleider anzuprobieren und anzuhimmeln. Ich persönlich bevorzuge aber trotzdem eine Midilänge. Das ist genauso flatterig und elegant wie ein Maxikleid, zeigt aber ein Stück Bein und lässt uns kleinen Mädels in Kombination mit Absätzen sogar optisch größer wirken.

Skninny Jeans – long legs

Die beste Hose für kleine Frauen ist vermutlich die gute alte Skinny Jeans. Sie betont deine Beine und streckt diese viel mehr, als zum Beispiel Culottes oder Jogger das tun. Ich selbst befolge diesen Tipp aber auch nicht allzu streng. Viel zu sehr liebe ich Culottes & Co. Flanking und leichte Absätze kompensieren aber auch solche Schnitte.

Extra Foto-Tipp

Zwing deinen Fotografen in die Knie, zumindest für diesen einen Moment. Leicht von unten fotografiert wirkt man auf dem Foto weniger gedrungen.

Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann


Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann


Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann

All das sind natürlich nur ein paar Petite Fashion Tipps, die mir persönlich helfen bzw. mich mit meiner Größe zufrieden stellen. Niemand verbietet uns kleinen Ladies Maxikleider zu tragen und wenn du dich in einem langen Mantel wohlfühlst, dann ist das auch prima. Erlaubt ist was gefällt!

Am Ende ist nämlich das allerwichtigste: Fühl dich wohl in deinem Look, in deinem Körper – ganz egal wie groß er ist!

 

Pics by  DLPhotography

Pin it!

Petite Fashion und wie Kleidung größer mogeln kann

 

Follow:

52 Comments

  1. info@champagne-attitude.com' 23. October 2017 / 17:37

    Was für ein wundervoller Post!
    Ich messe auch nur kurze 165 cm und bin auch immer etwas darauf aus, nicht so sehr klein zu wirken 🙂
    Das gute ist allerdings, dass mein mann auch nicht solch ein Riese ist, von daher passt das ganz gut.
    Aber all deine Tipps beherzige ich selbst auch meistens bei meiner Kleiderwahlt.
    Übrigens ein super schickes Outfit, dass ich ganz genauso auch tragen würde!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    • 23. October 2017 / 20:18

      Danke liebe Julia 🙂

  2. goldzeitblog@gmail.com' 23. October 2017 / 18:00

    Wow, was für ein super cooler Look! Boots und Mütze sind ja ein Traum! Ich hätte echt gedacht, dass du größer bist, zumindest wirkst du auf den Fotos so .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • 23. October 2017 / 20:19

      Danke Melanie :* Dann scheinen die Tipps ja zu funktionieren 🙂

  3. liebewasist@outlook.com' 24. October 2017 / 10:37

    liebe Julie,
    das ist ein so wundervoller Beitrag! ich poste ja selber viel über Petite-Fashion, weil ich finde, dass in Deutschland immer noch großen Nachholbedarf gibt. aber online kann man zumindest schon gut Kleidung kaufen!
    deine Tipps finde ich super klasse: Midi ist ein Muss! hihi und meine Fotografin ist glücklicherweise auch Petite 😉

    hab eine wundervolle Woche Liebes,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

    • 25. October 2017 / 11:11

      Danke liebe Tina 🙂

  4. hello@katefully.com' 24. October 2017 / 14:07

    Wie immer sehr tolle Tipps!
    Da ich selbst nicht grad die größte bin, sind einige Tipps sehr hilfreich!
    Dein Mütze ist übrigens der Hammer!

    ❤ Kathi
    http://www.KATEFULLY.com

    • 25. October 2017 / 11:10

      Danke liebe Kathi 🙂 Die Mütze ist von Zara!

  5. lala_lunix@yahoo.de' 24. October 2017 / 14:57

    Mir geht es genauso wie dir, wobei ich noch 1cm kleiner bin – 1.59m. Trage auch immer meine Oberteile in der Hose und liebe den Layering Look, LG

    • 25. October 2017 / 11:10

      Die 1,60m sind auch leicht aufgerundet 😉

  6. mail@vintage-diary.com' 24. October 2017 / 15:54

    Vielen Dank für deine wunderbaren Tipps, einige sind bei mir schon alltäglich bei einer Größe von 1,63 🙂
    Dein Look ist wunderbar!

    Liebste Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    • 25. October 2017 / 11:10

      Danke Sarah 🙂

  7. info@shadownlight.de' 24. October 2017 / 18:33

    Hey,
    den Look finde ich großartig, einfach total lässig und er steht dir auch super gut! 🙂
    Liebe Grüße!

    • 25. October 2017 / 11:09

      Vielen lieben Dank 🙂

  8. thatislily@outlook.com' 24. October 2017 / 18:43

    Super Beitrag, ich bin auch 1,60 m groß. Meine “Fotografen” setzen sich sogar oft komplett auf den Boden, damit ich ein bisschen größer wirke 🙂 Ich finde es nicht besonders schwer, Kleidung für kleinere Mädels zu finden… Schwer wird es bei mir nur bei Dingen wie Jeans, da ich ja auch nicht unbedingt total dünn bin.
    Liebe Grüße
    Lily
    http://thatislily.wordpress.com

    • 25. October 2017 / 11:09

      Danke liebe Lily 🙂 Inzwischen finde ich es auch nicht mehr schwer passende Kleidung zu finden, nur manchmal finde ich es zB bei Culottes usw. schade, wenn es keine Petite Größe gibt. Ich lasse mir gerade wieder eine umschneidern, weil der Schnitt auf meine Größe gar nicht funktioniert hat.

  9. falasha@bitemyfashion.com' 24. October 2017 / 20:18

    Love your styling and you look really tall in your photos. I am 5’10 so I have the opposite problem.

    xoxo Falasha
    Bite My Fashion

    • 25. October 2017 / 11:07

      Thank you dear 🙂 Yes the opposite is also not that easy but you look great 🙂

  10. littleglitterybox@gmail.com' 24. October 2017 / 21:08

    Dein Look ist mega cool und sehr chic! Ich finde auch toll, dass viele Labels petite Grössen anbieten, die Nachfrage ist ja sehr gross. Und absolut, jeder sollte sich so Kleiden wie man sich wohl fühlt. Liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    • 25. October 2017 / 11:06

      Dankeschön 🙂

  11. anschi71@online.de' 25. October 2017 / 9:14

    Ich habe mich gerade in Dein Outfit verliebt. So wunderschön präsentiert und so schöne Fotos.
    Darf ich Dich in meiner Blogroll verlinken?
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    • 25. October 2017 / 11:06

      Sehr gerne sogar 🙂 Vielen lieben Dank!!

  12. stthuy.doan@gmail.com' 25. October 2017 / 13:53

    toller post! du siehst richtig toll aus und ich finde die outfit kombi passt einfach super zu dir.

    xo. tthuy | RubyliXious

    • 25. October 2017 / 23:36

      Vielen lieben Dank 🙂

  13. kaddi94@gmx.at' 25. October 2017 / 14:00

    Ach Julie!
    Vielen Dank für diesen umwerfenden Post! Als Zwergin (1,62m) habe ich auch immer das Problem, dass
    mir alles zu lang ist. Besonders bei Kleidern ist das supernervig.

    Aber deine Tipps geben mir jetzt endlich Hoffnung, dass ich nicht für immer klein aussehen muss.
    Schummeln sei Dank. Hihi 🙂

    Wishes, Kat

    • 25. October 2017 / 23:37

      Oh wie lieb, danke 🙂 Ich bin noch kleiner, mach dir nichts draus! Zwerge sind wir trotzdem nicht 🙂

  14. julia.c.hansen@web.de' 25. October 2017 / 16:03

    Hallo du Liebe,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bereits ein Fan von dir. 🙂 Besonders dieser Post hat es mir angetan, da ich selbst auch “nur” 1,65 cm bin. Früher hat mich diese Tatsache wirklich sehr gestört, zumal alle meine Freundinnen gefühlt 2 Meter groß sind, hihi. Dein Look und deine Tipps sind gold wert, vielen Dank dafür!

    Liebste Grüße
    Juli

    http://www.julispiration.com

    • 25. October 2017 / 23:39

      Oh vielen lieben Dank für die netten Worte 🙂 Das mit den großen Freundinnen kenne ich nur zu gut 🙂

  15. info@jennyja.com' 25. October 2017 / 16:52

    Liebe Julie, ein toller Artikel! Das sind wirklich gute Tipps, da ich selber nicht die größte bin 🙂
    Wünsche dir noch einen schönen Mittwoch! Liebe Grüße Jenny

    • 25. October 2017 / 23:39

      Danke Jenny 🙂

  16. wonderland@sugarpopfashion.com' 25. October 2017 / 19:39

    Sehr schöner Post, Liebes!! Dein Outfit ist fabelhaft. Ich muss nicht großmogeln, ich bin leider viel zu groß LOL! 1,76 Meter!! Deshalb trage ich viel zu selten High Heels..
    Schön, dass du bei mir vorbei geschaut hast! Das Buch von Marie Kondo kenne ich noch gar nicht! Vielen Dank für den Tipp.

    Liebst
    http://www.sugarpopfashion.com

    • 25. October 2017 / 23:40

      Danke liebe Stella 🙂

    • 30. October 2017 / 0:30

      Thank you so much 🙂 Hope you’ll come back again 🙂

  17. sylvia@kurzvor.com' 26. October 2017 / 7:18

    Hey Julie,
    tolle Fotos und spannende Tipps 😉
    Ich gehöre zu den 1,79 m Frauen (extra nicht 1,80 :D) und die haben leider auch ihre Probleme. Zum Beispiel zu kurze Hosen und auch die Ärmel von Blusen sind meist nicht lang genug.
    UND der Großteil der “Damenwelt” hat eher ein Maß von um die 165 cm – somit gilt man nicht als “schickes Modelmaß”, sondern eher als “Boa, du bist aber groß-Erscheinung”.
    Vielleicht drehe ich alle deine Tipps einfach um, um mich kleiner schummeln zu können 😀
    Deinem Fazit kann ich aber auch nur zustimmen, egal ob groß oder klein – man muss sich nur wohlfühlen.

    Liebe Grüße,
    Sylvia

    • 30. October 2017 / 0:29

      Danke liebe Sylvia. Dass groß sein auch nicht immer easy ist kann ich mir vorstellen und kenne es auch von Freundinnen. Wenn eine Hose zu lang ist, ist das definitiv einfacher zu lösen, als wenn sie zu kurz ist :/

  18. contact@bezauberndenana.de' 26. October 2017 / 10:33

    Ich bin auch nur 1,63 m und kenne die Probleme daher nur zu gut. Gerade bei Hosen bin ich oft am verzweifeln, da meine Beine zudem auch noch verhältnismäßig kurz geraten sind. Einige Hosen lasse ich kürzen, aber das geht natürlich nicht bei jeder. Die Petite Größen sind auf jeden Fall schon mal ein guter Schritt in die richtige Richtung, aber ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr Marken Kleidung für kleine oder große Frauen anbieten.
    Deine Tipps sind wirklich super und viele davon beherzige ich sogar schon oft! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von Bezaubernde Nana

    • 30. October 2017 / 0:26

      Ich denke auch, dass in Zukunft noch mehr Labels Kleidung für Kleine aber auch Große anbieten werden 🙂

  19. tina@styleappetite.com' 26. October 2017 / 13:24

    Was für ein toller Look – vor allem das schöne perlenbestickte Beanie und die Boots geben dem Look das gewisse Extra ♥
    Perfekt!!! 🙂

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • 30. October 2017 / 0:24

      Danke liebe Tina 🙂

  20. hello@shetalksglam.com' 27. October 2017 / 1:26

    oh I loved this look and how perfectly you layered all the pieces. Love the hat as well and the pictures of your blog are gorgeous! Would love to be able to understand German 🙂 Hugs from England,

    Saida | She talks Glam

    • 30. October 2017 / 0:22

      Thank you so much 🙂

  21. s.daubert@sannes-block.de' 28. October 2017 / 15:21

    Sehr schönes Outfit und klasse Fotos. Ich bin ja auch sehr klein und für solche Tipps echt dankbar.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • 30. October 2017 / 0:20

      Danke Sanne, freut mich, wenn dir die Tipps helfen 🙂

  22. Magdalena.Eva.Katzy@web.de' 28. October 2017 / 17:29

    Ein super Beitrag, meine Liebe! Ich habe vor einem Jahr auf Asos gesehen, dass es schon eine petite Ausgabe an Kleidungsstücken gab und war ein wenig verwirrt, doch dann ist mir aufgefallen, dass meine Mama und ich immer Probleme mit Hosen und oder Oberteilen haben. Denn die Ärmel und Beinlänge bei Hosen sind immer zu lang. Ich habe mich bis jetzt hin nur ein mal an eine kurz Hose bei C&A gewagt und es sah gut aus 🙂 Ich könnte sagen, dass ich mit meiner Größe mich nicht unbedingt zur petite Kleidung einordnen würde, denn ich bin nur 8cm größer als du, aber manchmal tragen sich solche Kleidungsstücke einfach besser, als die normale Kleidergröße 🙂
    Vielen Dank für deine Tipps 🙂

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

    • 30. October 2017 / 0:19

      Dankeschön 🙂 Ja bei manchen Kleidungsstücken sind Petite Größen einfach super 🙂

  23. melaniedoerner@aol.de'
    Melanie
    1. November 2017 / 10:13

    Auch wenn ich das Problem nicht habe, dein Outfit ist dennoch ganz wundervoll. Die Mütze hat es mir echt angetan 🙂

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

    • 2. November 2017 / 14:13

      Danke Melanie 🙂

  24. sharpeiandme@gmail.com' 29. December 2017 / 1:24

    Fabulous look! Perfection.

    Cheers from Ireland.
    Toni.

    • 4. January 2018 / 12:56

      Thank you Toni!

    • 23. January 2018 / 20:40

      Super, Dankeschön 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *