Fuchs sein
Versuch zu sparen

Fuchs sein <br> <em> Versuch zu sparen </em>

[eltd_dropcaps type=”normal” color=”” background_color=””]E[/eltd_dropcaps]

s ist ja so: auch wenn ich oft davon träume und mein Kleiderkonsum vielleicht manchmal ganz leicht den Anschein erwecken könnte, reich bin ich nicht. Eher so das Gegenteil. #chronischblank

Ich komme aus keiner reichen Familie und das Sparsamkeits-Gen meiner Großeltern habe ich auch nicht unbedingt geerbt. Ich finde, dass das Leben an sich ja schon irgendwie teuer ist und manchmal, da habe ich meine Ausgaben vielleicht auch nicht so ganz unter Kontrolle. Das ist natürlich ein pures Luxusproblem. Spontankäufe, viel zu leckeres, gut aussehendes Essen und andere schlimme Versuchungen durchkreuzen immer wieder meine selbstauferlegten Disziplinarmaßnahmen. Sparsamkeit ahoi. Und am Ende des Geldes steht mal wieder die Frage, warum noch so viel vom Monat übrig ist.

Ich dachte ja früher immer, dass ich wenn ich einmal erwachsen bin, also spätestens so mit 30, also quasi ungefähr jetzt, tierisch erwachsen sein würde. So mit alles im Griff haben, genau Bescheid wissen und die Finanzen immer im Blick. #hastegedacht #vergisses

Zahlen und Vernunft, nicht mein Ding

Inzwischen denke ich ja, ich habe mich früher einfach zu stark an Pippi Langstrumpf orientiert. Die konnte auch nicht rechnen und obwohl sie wusste, dass ihr irgendwann die Goldtaler auch mal ausgehen werden, hat sie gerne eingekauft. Was bei ihr Limonade und Bonbons waren, sind bei mir eben Klamotten und Dinge, von denen die Werbung verspricht, dass sie mich unglaublich schön machen.

Fuchs musst du sein : der Versuch zu sparen

Der Posten, für den neben Bekleidung, Schuhen und sonstigen Accessoires das meiste Geld drauf geht, ist wohl Kosmetik. Auch wenn es vielleicht nicht schlau ist, hier bin ich stur und bestehe auf Produkte denen ich vertraue und von denen ich weiß, dass sie meiner Haut nicht schaden. Warum das so ist konntet ihr ja schon in einigen Facetime Posts nachlesen. Viele dieser Produkte gibt es in Apotheken, allerdings auch nur dann, wenn man in einer größeren Stadt wohnt und nicht wie ich in einem großen Dorf, dass sich als Stadt getarnt hat.

Also muss ich auf Online-Shopping zurückgreifen. Und das ist für Leute wie mich, die trotz Konsum wenigstens ein bisschen sparen sollten gar nicht so verkehrt.

Wenn ich mir nämlich doch etwas von der Sparsamkeit meiner Großeltern abgeschaut habe, dann ist es, dass man auf nahezu nichts verzichten muss, nur Fuchs musst du sein. Und das mit dem Sparen geht online manchmal ja doch ganz gut. Deswegen hier ein paar Tipps, wie man wenigstens ein bisschen sparen kann:

Vergleichseiten

Im Dschungel des Internets gibt es zahlreiche Shops, die irgendwie alle das Gleiche verkaufen. Die einzigen Unterschiede sind oft einfach die Preise und die Versandkosten. Wie soll man da durchblicken? Für Online-Apotheken gibt es zum Beispiel bei Netzsieger einen großen Vergleich.

Fuchs musst du sein : der Versuch zu sparen

Rabattcodes

Nach Rabattcodes zu googlen lohnt sich ziemlich oft. Manchmal kann man wenigstens die Versandkosten sparen oder bekommt ein Pröbchen dazu. Was extra kriegen ist auch irgendwie wie sparen, oder? Ist vermutlich Frauenlogik… Jedenfalls kann man hierfür zum Beispiel Gutscheinpony gut benutzen.

Newsletteranmeldungen

Klingt gruselig, ich weiß. Newsletter liest vermutlich kein Mensch. Zumindest wüsste ich nicht, wann ich das letzte Mal einen gelesen habe. Meldet man sich aber für Newsletter an, gibt es oft einen Sofortrabatt auf die erste Bestellung. Und sich später wieder vom Newsletter abmelden ist ja schließlich nicht verboten. Ich habe mich erst vor ein paar Tagen das Teaser Magazine bei Hagelshop bestellt (ja auch das gibt es in der Kleinstadt nicht zu kaufen) und Dank des Newsletters konnte ich sogar 5 Euro sparen.

Wie sieht es bei euch aus? Fällt es euch leicht zu sparen? Seid ihr vernünftig? Oder eher die chaotischen Impulskäufer? Besteht ihr bei Kosmetik auf Apothekenprodukte oder ist euch völlig egal, was in einer Creme so alles drin ist? Nutzt ihr Vergleichsseiten und andere Sparfuchstricks beim Onlineshoppen? Und wenn ja, verratet sie mir!

Habt eine schönen Tag ihr Lieben!

– Julie –

P.S.: Findet jemand Emma Mops auf einem der Fotos?

In freundlicher Zusammenarbeit mit Netzsieger.de

Pics by Julie

[google-translator]

 

Follow:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.