Dresscode of the day : der Herbst und seine Farben

Es ist ja so, während du vorm Fenster sitzt, den strömenden Regen beobachtest und dich fragst, wann es eigentlich mal wieder heller wird, kommen sie auf. Diese Gedanken. Diese jährlich wiederkehrende Frage, ob der Sommer eigentlich schon da war. Ob du ihn verpasst hast. Und wenn ja, wo er denn nur so schnell schon wieder hin ist.

Und während du da so sitzt und dich gedanklich so langsam vom Sommer verabschiedest, der viel zu plötzlich kam, viel zu plötzlich vorbei war und dann nicht mal richtig Tschüß gesagt hat, fällt es dir auf. Deine Kleidung wusste es vor dir. Ich meine, kennt ihr das? Wie man instinktiv die Kleidung dem Wetter, der sich anschleichenden Jahreszeit anpasst? Bei mir ist das so. Ganz instinktiv haben sich die Farbe langsam geändert. Die Hüte kamen langsam aus ihren Schachteln, die Flip Flops und Ballerinas rutschten im Schuhregal nach hinten. Im Flur steht seit ein paar Tagen ein Karton voll mit Overknees. Ich sollte mich langsam für ein Paar entscheiden…

Dresscode of the day : der Herbst und seine Farben

Schon vor ein paar Wochen, als die Sonne noch schien und der Himmel lückenlos blau war, habe ich ganz zufällig dieses Kleid entdeckt. Es rief nach Herbst. Dieser dunkle Camelton oder vielleicht auch Senfgelb (aber ich mag gar keinen Senf…) ist einfach eine super schöne Farbe für den Herbst. Es hat so was Warmes, Gemütliches. Das Kleid ist eigentlich ein Midikleid, aber mir gefällt es in einer kürzeren Variante irgendwie besser. So ist es auch Strumpfhosen- und Overkneetauglicher. Und es streckt mich ein bisschen. Was ja nie verkehrt ist.

Dresscode of the day : der Herbst und seine Farben Dresscode of the day : der Herbst und seine Farben Dresscode of the day : der Herbst und seine Farben

Ich habe es gekauft und gedacht, das wird noch eine ganze Weile im Schrank bleiben. Das ist schließlich keine Sommerfarbe. Und während ich es aus dem Schrank nehme, ganz selbstverständlich, und ich mir die Farbe noch einmal anschaue, weiß ich, jetzt ist Herbst.

Dresscode of the day : der Herbst und seine Farben Dresscode of the day : der Herbst und seine Farben Hut H&M – Kleid New Yorker – Gürtel Steve Madden – Tasche und Uhr MK – Pumps BCBGeneration

Während es draußen jeden Tag etwas trüber wird, sich die Blätter ganz ganz langsam färben, merke ich, wie auch ich mich wieder für andere Farben begeistere. Mein Gesicht ist wieder bereit für Lippenstift in Rottönen, ein Hut in Burgundy ist grad mein favourite piece. Meine Nägel sind zur Zeit nicht mehr rosa, sondern rot, dunkelrot. Mein Unterbewusstsein hat auf Herbst umgestellt. Auch die warmen Wollsocken durften schon aus dem Schrank.

Ja, der Herbst. Hat er doch schöne Seiten. Graue Tage ja, aber dafür auch eine große Farbpalette, auf die man im Sommer nicht so zurückgreift. Wenn es draußen kälter wird, werden die Farben langsam wärmer. Die Blätter werden bunter, die Kleider auch. Burgundy, Marsala, Camel ein dunkles sattes Grün I want it all. Und ihr? Auch schon im Herbstmodus angekommen?

Habt einen schönen Tag ihr Lieben. Bei Kaffee oder Tee und sonniger Laune, lässt sich auch ein grauer Regentag ertragen!

– Julie –

Pics by DLPhotography

[google-translator]
Follow:

22 Comments

  1. 22. September 2015 / 17:22

    Ich liebe dieses Kleid und den Hut! 🙂 Du siehst ganz wunderbar aus!

    Liebe Grüße,
    Sara

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:18

      Danke liebe Sara 🙂

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:18

      Thank you dear 🙂

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:18

      Thank you Liz

  2. 22. September 2015 / 19:26

    Oh ja, der Herbst ist bei mir auch schon eingezogen.
    So sehr, dass ich gerade bei Reserved ein Kleid gekauft habe, das bis auf unwichtige Details deinem zum Verwechseln ähnlich sieht.
    Was sagt das wohl über unseren Geschmack aus? 😉
    Liebst
    Kali von Miss Bellis Perennis

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:19

      Das ist ja lustig 😀 Ist eben eine tolle Herbstfarbe 😉

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:19

      Dankeschön <3

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:20

      Dankeschön liebe Miriam!

  3. 22. September 2015 / 22:39

    Tolle Farben! Gefällt mir sehr gut der Look! 🙂
    LG Chris

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:20

      Das freut mich 🙂 Danke liebe Chris!

  4. 22. September 2015 / 22:50

    Hey!

    Ich finde es toll, wie du dieses Gefühl beschreibst, was man immer am Herbstanfang hat. Das der Sommer viel zu schnell vorbei ist und man sich fühlt, als habe man ihn fast verpasst. Ich schaue zu dieser Jahreszeit oft meinen Kleiderschrank an und finde darin tolle Sommersachen, die es in diesem Jahr wieder nicht an die frische Luft geschafft haben.

    Außerdem ist das ein tolles Outfit, ich mag deine Vorliebe für Hüte. Auch wenn ich selbst immer nie weiß ob sie mir stehen…
    Eine Frage habe ich allerdings zu dem Kleid: Du schreibst du trägst es kürzer, als es eigentlich ist. Wie hast du es denn so schön gekürzt?

    Viele Grüße,
    Guppy

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:22

      Oh ja, da sagst du was, mir tut es auch immer leid um die Sachen, die es nicht aus dem Schrank geschafft haben. Irgendwie hat man eben immer so ein paar Lieblingsteile und der Rest wartet… Zu dem Kleid: Ich hab es einfach auf die Länge geschnitten die ich haben wollte, abgesteckt und dann mit der Nähmaschine umgenäht. Bei so geraden Sachen wie diesem Kleid ist das eigentlich ganz unkompliziert 🙂

    • Julie
      Author
      23. September 2015 / 11:22

      Thank you 🙂

    • Julie
      Author
      28. September 2015 / 15:42

      Thank you 🙂

    • Julie
      Author
      28. September 2015 / 15:47

      Ja, der Herbst hat ja auch wirklich schöne Seiten 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.