Dresscode of the day : be a charleston girl

Dresscode of the day : be a charleston girl

Heute ist Aschermittwoch. Fasching ist vorbei. Die Fastenzeit beginnt. Ich habe kurz darüber nachgedacht auch zu fasten. Vielleicht mal wieder eine kleine No-Shopping-Fasten-Kur? Aber nein. Lieber nicht.!

Im letzten Post hatte ich ja schon erzählt, dass ich am Samstag Abend beim Fasching war. Eigentlich bin ich ja nicht so der Faschings-Narr. Beim Verkleiden war ich bisher auch eher unkreativ. Vor allem hatte ich keine Lust, für ein Kostüm Unmengen an Geld auszugeben. So hatte ich am Samstag Morgen noch immer keine Ahnung, was ich eigentlich anziehen will. Dann fiel mir aber dieses eine Kleid ein. Ich hatte es vor ungefähr acht Jahren mal bei H&M gekauft. Ich weiß nicht mehr genau warum, aber ich musste es damals unbedingt haben. Getragen habe ich es genau einmal. Im Urlaub. In der Türkei. Fand’s irgendwie dann doch doof. Und so lebte es seitdem ein einsames Dasein in der hintersten Schrankecke.

Dresscode of the day : be a charleston girl

Ich entschied mich also dafür, als Charleston-Girl zu gehen. Mit ein bisschen Glück und in so ziemlich letzter Minute vor Ladenschluss habe ich noch einen passenden Kopfschmuck gefunden. Die Federboa gab es für fast nichts im Ausverkauf. Die Strümpfe und Handschuhe sind schon älter und von meinen Omies. Die Perlenketten sind von Mama geliehen. Also ein Kostüm, ohne großen Kostenaufwand und dann doch schnell und passend zusammengetragen. Das mit den Haaren würde ich schon hinkriegen. Dachte ich. Nachdem ich etwas ratlos vorm Spiegel stand und mich selbst angestarrt habe, irgendwie doch unschlüssig wie man so eine Wasserwelle macht, habe ich mir noch drei vier Videos auf YouTube angesehen. Für so Haarexperimente habe ich ja immer etwas wenig Geduld. Und vielleicht auch zu wenig Haare. Und zu wenig Utensilien. Und naja. So einigermaßen habe ich es dann aber doch hingekriegt und mit viel Haarspray hat die Welle den Abend super überstanden.

Dresscode of the day : be a charleston girlDresscode of the day : be a charleston girlDresscode of the day : be a charleston girlDresscode of the day : be a charleston girl

Wie findet ihr das Outfit? Oder besser: das Kostüm!? Ich habe mich darin jedenfalls richtig wohlgefühlt. Es war mal ein ganz anderes Outfit ohne dass ich mich total furchtbar verkleidet gefühlt habe. Vielleicht werde ich doch noch ein Kostümfan… Mal jemand anders sein, so für ein paar Stunden bloß, das hat doch irgendwie auch was. Habt ihr euch verkleidet? Und wenn ja wie? Ich sammle gerne Ideen für die nächste Faschingssaison.

 – Julie –

Pics by DLPhotography

Follow:

4 Comments

  1. Mama
    18. February 2015 / 20:14

    Sieht total schick aus. So könntest du Charleston tanzen gehen. Schade dass Günni nicht zu sehen ist.

    • Julie
      Author
      18. February 2015 / 20:33

      Ja stimmt 😀

  2. juri
    18. February 2015 / 20:48

    Total super!! Steht dir fantastisch und so wunderbar feminin und elegant 🙂

    • Julie
      Author
      19. February 2015 / 11:50

      Dankeschön :*

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.