About

Herzlich Willkommen auf meinem Blog Julies Dresscode! Schön, dass ihr hierher gefunden habt und auf meiner kleinen Fashionreise dabei seid. Mein Name ist Julie und ich blogge auf meinem persönlichen Fashion- und Lifestyleblog Julies Dresscode seit 2014.

Dresscode of the day : graues Shirtkleid, rosa Pumps und Fake Fur

Nachdem ich in Leipzig Großstadtluft geschnuppert und meinen Master in Bibliotheks- und Informationswissenschaft erfolgreich abgeschlossen habe, hat es mich zurück in die Heimat in Thüringen geführt. Von hier aus blogge ich für euch und mich, spüre Trends auf und hole das beste aus meinem eigenen Bestand heraus, durchforste Onlineshops und entdecke in spannenden Kooperationen neue Produkte aus der Modewelt.

Julies Dresscode soll kein gewöhnlicher Fashionblog sein. Ich möchte hier nicht nur stumpfe Outfitbilder ohne Persönlichkeit zeigen, sondern auch persönliche Texte veröffentlichen, eine Art Tagebuch verknüpft mit der Leidenschaft zur Mode. Für mich ist Mode Kunst, eine Kunst, die uns so viel geben kann und mit der wir uns ständig neu erfinden können. Ich möchte hier inspirieren, zu Kreativität und Spaß an dieser Kunst anregen und ein Stück weit dafür sorgen, dass sich jeder in seiner eigenen Haut wohlfühlen kann. Dafür finde ich es wichtig nicht nur die neusten Trends zu zeigen, sondern auch was man aus seinem Kleiderschrank alles herausholen kann. Dass ich selber manchmal vorm vollen Kleiderschrank verhungere, verrückte Shoppingerlebnisse habe oder Momente der Verwirrtheit auf diversen Modeveranstaltungen verspüre möchte ich dabei nicht verschweigen.

What if I Fall? Oh, but my darling what if you fly?

– Erin Hanson

Julies Dresscode ist für mich ein Herzensprojekt und ich bin jeden Tag dankbar für alle die daran teilhaben, sei es in Form von Lesern, Auftraggebern oder natürlich meinen Freunden und Verwandten ohne deren Unterstützung und Verständnis das alles nicht möglich wäre. Allen voran: the man behind!

The Man Behind The Cam

Ohne meinen lieben Freund und Fotografen Daniel, wäre dieser Blog nur halb so schön. Oder sogar noch weniger.  Ich bin mehr als froh und dankbar ihn und seine Unterstützung zu haben. Deswegen hat er hier auch eine Erwähnung verdient. Wenn er nicht grade in seinem eigentlichen Beruf arbeitet oder mich für den Blog fotografiert, macht er auch ganz viele andere schöne Bilder. Besucht doch auch mal seine Seite oder Facebookseite oder Flickr! Es lohnt sich!

Seine Fotoausrüstung besteht im Kern aus einer Nikon D800 Vollformatkamera. Für Portraitaufnahmen benutzt er meistens das Nikkor 85mm/1.8 oder auch das Sigma 70-200mm/2.8. Bei Low Light Shootings verwendet er das Nikkor 50mm/1.4. Seltener greift er zum Nikkor 28mm/1.8, da er Weitwinkeleinstellung für den Blog eher wenig verwendet. Videos drehen wir ebenfalls mit der Nikon D800. Zusätzlich besitzen wir noch eine GoPro Hero4 black, welche sich besonders auf Reisen als nützlich erweist.

P.S.: Wenn ich nicht auf den Fotos zu sehen bin, dann habe ich sie selbst mit meiner DSLR Nikon D80 und dem Nikkor 35mm/1.8 gemacht. Für Videos benutze ich eine Canon 70D mit dem Kit Objektiv Canon EF-S 18-55mm/3.5-5.6 IS STM. Dazu besitze ich noch eine Festbrennweite Canon EF 50mm 1.8 STM und das Weitwinkel Zoom-Objektiv Canon EF-S 10-18mm/4.5-5.6 IS STM.

Daniel Laqua Photography Banner

Mehr Infos zu Julies Dresscode und alle Zahlen findet ihr hier -> Media Kit

Danke, dass ihr hier seid!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.